Willkommen
Dr. med. Susanne Verholen
Dr. med. Angelika
Fiedler
Unsere Leistungen
Gesund bleiben-
Gesund werden
Prävention, Check-up
Jugendschutz-untersuchungen
Älter werden-
Fit bleiben
Naturheilkunde
Verkehrsmedizin
Begleitung bei
chronischen
Erkrankungen, DMP
Betreuung im Alter
Begleitung Schwerstkranker, Palliativmedizin
Unser Team
Praxisrundgang
Patienteninformation
Kontakt / Anfahrt
Impressum
Datenschutz

 

Tel.: 02151-5682930
Fax: 02151-7815995

Rezepthotline:
02151-5682940



Hausarzt-Krefeld Empfehlung

Aktuelles

Liebe Patientinnen und Patienten,

vorübergehend entfallen unsere Sprechstunden jeweils samstags, dienstags von 18:00 - 20:00 Uhr sowie donnerstags von 7:00 - 8:00 Uhr. Die vorerst geltenden Öffnungszeiten sehen Sie unten.

Liebe Patienten, es ist Herbst und die Grippesaison kündigt sich an: denken Sie an die Grippeschutzimpfung für chronisch Kranke und Menschen ab 60 Jahren! Eine Voranmeldung ist nicht nötig, suchen Sie dafür einfach die Praxis zu den Sprechzeiten auf.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Praxisteam

Wichtige Telefonnummern:
Ärztlicher Notdienst (außerhalb der Sprechstunde) 116 117
Notarzt 112

-----------------------

Im Februar 2016 fand unser Team-Event statt: Bilder vom Hochseilgarten sehen Sie
hier

Verhohlen-Fiedler

Sprechzeiten

Mo. - Fr.8-11 Uhr

Mo. Di. Do.

16-18 Uhr

und nach Vereinbarung

Online-Terminvergabe                                                                                                                             (kurzes Gespräch                                                                                                                                           oder Erstkontakt)                                                                                                                                    

(Privat und alle Kassen)


Naturheilkundliche Verfahren

Phytotherapie                                                                                                                                                                          Dies ist die Behandlung mit pflanzlichen Wirkstoffen, die sowohl äußerlich (Salben, Tinkturen), als auch in Form von Tabletten oder zur Injektion eingesetzt werden können. Die Phytotherapie hat Verbindungen zur Tradi-tionellen Chinesischen Medizin (TCM).



Bioresonanztherapie                                                                                                                                                                  Die Bioresonanztherapie arbeitet mit patienten- und substanzeigenen elektromagnetischen Schwingungen. Sie wird zur Testung von Allergien, Schadstoffbelastungen und Unverträglichkeiten von Nahrungsmitteln und Zusatzstoffen und vor allem zur Behandlung vieler daraus resultierender Erkrankungen eingesetzt.



(copyright regumed)

Eigenblutbehandlung                                                                                                                                                           Die Eigenbluttherapie ist eine sog. unspezifische Reiztherapie, bei der eine geringe Menge entnommenes Venenblut direkt oder nach Zugabe von Naturheilstoffen bzw. Medikamenten in die Muskulatur oder unter die Haut zurück gespritzt wird. Geeignet z.B. bei akuten und chronischen Infekten, Allergien, Hauterkrankungen, Gelenkerkrankungen (Rheuma, Arthrose) oder aber zur Anregung des Immunsystems sowie in der Rekonvaleszenz nach schweren Erkrankungen.

Neuraltherapie                                                                                                                               Hierbei wird ein Oberflächenanästhetikum an bestimmten Stellen unter die Haut gespritzt (Quaddelung), um sog. Störfelder positiv zu beeinflussen und Beschwerden zu lindern. Die Neuraltherapie gehört zu den Regulations-verfahren mit Einflussnahme auf die Regelkreise des Organismus.

Probiotika-Therapie                                                                                               Die Mikrobiologische Therapie arbeitet mit physiologischen Mikroorganismen (Probiotika), welche das Immunsystem modulieren, Krankheitserreger zurückdrängen und die körpereigene Mikroflora stärken können. Sie findet Anwendung z.B. bei chronisch wiederkehrenden Infekten (Atemwege, Harnwege, Magen-Darm-Trakt), nicht-infektiösen Magen-Darm-Störungen (Reizdarm u.a.), allergischen Erkrankungen (Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen, Nahrungsmittelallergien) und während bzw. nach Antibiotikatherapie zur Stützung der Darmflora.