Willkommen
Dr. med. Susanne Verholen
Dr. med. Angelika
Fiedler
Unsere Leistungen
Unser Team
Praxisrundgang
Patienteninformation
Kontakt / Anfahrt
Impressum

 

Tel.: 02151-5682930
Fax: 02151-7815995

Rezepthotline:
02151-5682940



Hausarzt-Krefeld Empfehlung

Aktuelles

Liebe Patientinnen und Patienten,

in unserer Praxis wird die VORSORGE  groß geschrieben: die Gesundheitsuntersuchung (Check-up) ab dem 35. Lj., das Hautkrebsscreening sowie für Männer die Krebsvorsorge ab 45.

Spätestens ab 55 sollte eine Untersuchung zum Ausschluss von Darmkrebs stattfinden. Informieren Sie sich auf den entsprechenden Seiten dieser Homepage und sprechen Sie uns in der Praxis an.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Praxisteam

Wichtige Telefonnummern:
Ärztlicher Notdienst (außerhalb der Sprechstunde) 116 117
Notarzt 112

-----------------------

Im Februar 2016 fand unser Team-Event statt: Bilder vom Hochseilgarten sehen Sie
hier

Verhohlen-Fiedler

Sprechzeiten

Mo. Di. Mi. Fr.8-11 Uhr
Do.7-11 Uhr
Sa.9-11 Uhr

Mo. Do.

16-18 Uhr
Di.16-20 Uhr

und nach Vereinbarung

Online-Terminvergabe (kurzes Gespräch oder Erstkontakt)

(Privat und alle Kassen)


Dr. Angelika Fiedler 

Dr. Angelika Fiedler, geb. 1958, ist in Dorsten in Westfalen aufgewachsen und studierte von 1977-1983 Humanmedizin an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster, ab 1979 mit einem Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Während des Studiums arbeitete sie als studentische Hilfskraft im Präparier- und Mikroskopierkurs des Anatomischen Institutes, wo sie auch ihre experimentelle Doktorarbeit zur arteriellen und venösen Durchblutung der Herzmuskulatur schrieb. Die Promotion erfolgte 1984.

Dr. Fiedler ist Fachärztin für Innere Medizin. Von 1984-1989 war sie wissenschaftliche Assistentin an der Medizinischen Universitätsklinik Münster und absolvierte dort auch ihre Facharztausbildung. Sie erhielt eine breite Ausbildung in den Abteilungen für  Gastroenterologie, Kardiologie, Nephrologie und Onkologie. Auf den Stationen zur Therapie von Magen-Darm-Erkrankungen und Diabetes- und Stoffwechselleiden war sie ebenso verantwortlich tätig wie in der Behandlung von Hormon-, Nieren-, Hochdruck- und Herzkrankheiten. Für mehr als 1 Jahr arbeitete sie auf der internistisch-neurologischen Intensivstation, später auf der Infektionsstation und in der Endoskopieabteilung, wo sie Magen- und Darmspiegelungen durchführte und für Sonographien an Bauch, Schilddrüse und Gefäßen zuständig war. Langzeitig hat sie in der rheumatologisch-immunologischen Sprechstunde mitgearbeitet.
Nach dem Umzug der Familie nach Krefeld setzte sie ihre Facharztausbildung 1990-1991 in der Rheumaklinik der Städtischen Kliniken Duisburg-Wedau fort. Durch die enge Kooperation mit der Klinik für Geriatrie und Angiologie behandelte sie hier im Rahmen von Notdiensten und Vertretungen viele Patienten mit Gefäßerkrankungen und viele ältere Patienten mit alterspezifischen Problemen einschließlich Demenz.

Diagnostik und Therapie der häufigsten internistischen Erkrankungen und auch seltenerer Krankheitsbilder sind ihr durch ihre langjährigen Tätigkeiten in universitären und nichtuniversitären Kliniken und Praxen bestens vertraut.

Langjährige Erfahrung in der Behandlung von Rheumaerkrankungen hat sie sowohl an der Uniklinik Münster als auch an der Rheumaklinik in Duisburg-Wedau erworben, wo sie jeweils im stationären und ambulanten Bereich mit der Diagnostik und Therapie der verschiedenen rheumatischen Krankheitsbilder betraut war und für die Behandlung und Schulung der Patienten verantwortlich war. Sie ist jetzt Mitglied im Kooperativen Rheumazentrum Rhein-Ruhr und arbeitet eng mit den Rheumatologen und Rheumakliniken in der Umgebung zusammen. Die bundesweite Kampagne der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie mit einer Bustour durch NRW zur Früherkennung rheumatischer Krankheiten hat sie 2007 aktiv begleitet. Auch in dieser Gemeinschaftspraxis ist ihr die gute, wohnortnahe Betreuung rheumakranker Menschen weiterhin wichtig.

Fragestellungen der Sozialmedizin und Pflegebegutachtung sind ihr bestens bekannt, da sie von 2008 - 2010 als Ärztin und Pressesprecherin beim MDK Nordrhein tätig war und dort eine entsprechende breite Ausbildung in der Begutachtung erhalten hat. Auch im Rahmen ihrer Tätigkeit in Kliniken und Praxen hat sie sehr viele internistische Gutachten verfasst.

Die hausärztliche Gemeinschaftspraxis mit Frau Dr. Susanne Verholen besteht seit 2011. Zuvor hat A. Fiedler in verschiedenen Arztpraxen gearbeitet.

Ihre nebenberufliche journalistische Tätigkeit begann A. Fiedler Mitte 1984 als freie Mitarbeiterin des WDR. Über 4 Jahre hatte sie vierzehntägig donnerstags ab 6.35 Uhr eine morgendliche Ratgeberecke (damals WDR 1, "Radio Münsterland"). Später war sie für die Sendungen "Zwischen Rhein und Weser", "Morgenmagazin", "Mittagsmagazin", "Westzeit" von WDR2 und "Morgenecho" (damals WDR4) regelmäßig tätig mit Beiträgen zu medizinischen Themen, mit Kongressberichten, vornehmlich aber mit Ratgeberbeiträgen, Live- Gesprächen und Telefonaktionen zur Beantwortung von Hörerfragen. Ab 1994 arbeitete sie auch für das WDR-Fernsehen, zunächst in der Redaktion des Medizin-Magazins mit Frau Dr. Marianne Koch und Herrn Karl Franken, ab 1996 über 5 Jahre für die Aktuelle Stunde mit einer eigenen wöchentlichen Medizinkolumne "Dr. Fiedlers Check –up" unter der Sendungsleitung von Herrn Frank Plasberg und Herrn Stefan Moll. Filmbeiträge und Studiogespräche zur Beantwortung von Zuschauerfragen gehörten hier ebenso zum Programm wie Live-Schaltungen von Gesundheitsmessen, diversen medizinischen Veranstaltungen oder auch von der Landesgartenschau. In diesem Rahmen erschienen Informationsmaterialien zur Sendung, ein Begleitbuch und eine Zeitungskolumne. Anschließend arbeitete A.Fiedler als freie Journalistin und Moderatorin und baute ihre ärztliche Tätigkeit aus. 2003 war sie nochmals mit einer wöchentlichen Medizinkolumne für die Sendung `Daheim und Unterwegs` des WDR Fernsehens tätig.
Mit zunehmender ärztlicher Tätigkeit ist A. Fiedler dann nicht mehr fest in eine Redaktion eingebunden gewesen und arbeitete als freie Medizinjournalistin und als Pressesprecherin. Sie moderierte Podiumsdiskussionen bei medizinischen Kongressen, Publikumsveranstaltungen auf der Medica in Düsseldorf und auf der Frankfurter Buchmesse, Tagungen bei verschiedenen Selbsthilfegruppen sowie Pressekonferenzen von Stiftungen wie z.B. der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe. Dies geschieht auch weiterhin neben ihrer Praxistätigkeit.

Privat verbringt A. Fiedler ihre Freizeit am liebsten mit ihrer Familie und mit Freunden. Sie ist verheiratet, hat zwei erwachsene Söhne und liebt das Klavierspielen, das Skifahren, Spaziergänge mit dem Berner Sennenhund Ciccio und Radtouren am Niederrhein.

Mitgliedschaften:
Berufsverband Deutscher Internisten, Kooperatives Rheumazentrum Rhein-Ruhr, Wissenschaftspressekonferenz (WPK) e.V., Verband der Medizin- und Wissenschaftsjournalisten (VMWJ) e.V.,